Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/mainz2007

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1. Woche

Die erste Woche ist abgeschlossen und ohne nennenswerte Rückfälle verlaufen. Sporttechnisch sind die beiden Lauftermine im Lauftreff mit jeweils 8,0 km absolviert worden. Für die aktuelle Woche ist der heutige Lauftrefftermin fest eingeplant. Sorgen bereitet mir noch mein Mitstreiter, aber was heißt hier Sorgen, jeder ist für sich selbst verantwortlich, gelle Jens. @Daniel: Ich habe geplant so Anfang nächsten Jahres dich zu dem gewichtigeren von uns beiden zu erklären! Melde dich mal, habe ein paar mal probiert dich telefonisch zu erreichen.
2.10.06 09:01


Tag der deutschen Einheit

Der Lauftreff gestern abend fiel aus, da mein Laufpartner abends nicht konnte. Zum Ausgleich sind wir aber bereits um 16.00 Uhr losgezogen und haben eine richtig schöne Runde gedreht. Im Gegensatz zur ersten Woche hat das Laufen sogar fast Spaß gemacht. Am heutigen Tag wwllte ich mit meinen ebenfalls an starkem Übergewicht leidenden Kollegen eigentlich ein kleine spielerische Bewegungseinheit einlegen, doch er gab mir einen Korb. Crosstrainer wäre anstattdessen angesagt, sagte er. Mal schauen ob er es wirklich wahrgemacht hat.

Der Grund für den Namen dieses Blogs ist übrigens der Mainzmarathon 2007, bei dem ich an den Start gehen will. Viel interessanter ist allerdings die Abmachung mit Jens Wiesemann, dem besagten Kollegen: Wir haben vereinbart, dass derjenige der nicht am Heinerman 2007 teilnehmen wird, bei der Veranstaltung in einem rosa Ballettkleidchen den oder die Anderen anfeuern muss, also so eine richtig peinliche Nummer. Bisher hat Jens den Ernst der Lage noch nicht so richtig erkannt, glaube ich. Also Jens, falls du diese Zeilen lesen soltest: Noch ist es nicht zu spät!

3.10.06 15:43


Ende 2. Woche

Alles läuft nach Plan, keine großen Ausreißer. Am Mittwochabend allerdings beim Grohe gewesen und Alkohol getrunken, war aber besonderer Anlass (Geburt von Kuches Stammhalter). Gestern aus terminlichen Gründen nicht am Lauftreff teilgenommen, dafür aber mit Rudi eine kleine "schnelle" Runde um 19.15 Uhr gedreht. War aber in Bezug auf Helligkeit absolut grenzwertig. Alle fragen sich was macht Jens??????

6.10.06 07:55


Beginn 3. Woche

Alles im Lot. Die Feier von Ralf am Freitag ging für mich doch recht glimpflich ab, an dieser Stelle gute Besserung an Ralf, Heili und Jens. Wochenabschluss deshalb nicht ganz so erfolgreich wie geplant. Lieber Daniel, Zahlen werden kommen. Apropos Fakten, @Jens: Ab wann können wir denn in den Zauberwald?

9.10.06 09:44


Viel Speck, wenig Hirn

Jetzt ist also durch eine aktuelle Studie belegt, was lernen wir daraus? Gefunden bei FOCUS:

Schwergewichte schneiden in Gedächtnistests schlechter ab als schlankere Gleichaltrige, ergab eine französische Studie. 

Untersuchungen enthüllen einen Zusammenhang zwischen einem hohen Body Mass Index (BMI) und schlechteren Gedächtnisleistungen.

Maxime Cournot und ihre Kollegen von der Universitätsklinik in Toulouse untersuchten dazu 2323 Freiwillige im Alter von 32 bis 62 Jahren. Im Rahmen einer ersten Untersuchung im Jahr 1996 zeigte sich, dass fettleibige Teilnehmer mit einem BMI von über 30 sich aus einer Liste von 16 Wörtern im Schnitt nur sieben Begriffe merken konnten. Schlankeren Versuchsteilnehmern gelang es immerhin sich im Schnitt neun Begriffe einzuprägen.

Abnehmende Gedächtnisleistung

Eine weitere Untersuchung folgte im Jahr 2001. Ein Vergleich der Ergebnisse erbrachte, dass die Gedächtnisleitungen der Schwergewichte in fünf Jahren stärker abgenommen hatten, als die der schlankeren Testteilnehmer.

Die Forscher vermuten, dass verschiedene Faktoren das Ergebnis beeinflussen, „darunter auch die Verdickung und Verhärtung der Blutgefäße, aber auch eine steigende Resistenz stark übergewichtiger Menschen gegen Insulin“, so Studienleiterin Maxime Cournot.

Tatsächlich haben vorangegangene Forschungsergebnisse bereits einen Zusammenhang von starkem Übergewicht und Demenzerkrankungen gezeigt.

Noch offen bleibt, ob das Übergewicht tatsächlich die Hirnleistung einschränkt, ob Menschen mit ohnehin niedrigerem IQ ganz einfach ein höheres Risiko für Übergewicht tragen, oder ob beidem ein bisher noch unbekannter gemeinsamer Faktor zugrunde liegt.

10.10.06 08:08


Es geht bergab

Also eigentlich ging es am Dienstag erst einmal bergauf, mit dem Fahrrad auf den Frankenstein. Danke an Jens, war wirklich eine schöne Runde, soltlen wir ruhig nochmal machen, wenn das Wetter mitspielt. Ansonsten verläuft alls erschreckend gut nach Plan. Mal schauen wann der erste richtige Rückschlag kommt. Heute Abend wierder Lauftreff.
12.10.06 08:23


Einsame Sache

Obwohl Herr Wiesemann den Login bekommen hat, hält er es nicht für nötig den Erfolg der Reduktion seines BMI hier zu dokumentieren. Ich kann nur sagen: SCHADE, SCHADE! Jens, ich muss dir leider mitteilen, dass bei mir alles nach Plan verläuft.

3 Wochen und 5kg, das sind die Fakten.

16.10.06 08:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung